VitaRegion
 
       
       
I
 

 

 
Das Hessische Bergland
Vom Habichtswald zum Kellerwald
 

Manche sagen, es ist die Gegend zwischen Rhein und Thüringen. Andere wiederum behaupten, die Landschaft endet bei Marburg im Westen und zieht sich bis in den Norden, kurz hinter Kassel. Dazwischen befindet sich in jedem Fall eine Vielzahl schöner Gegenden. Zu nennen sind beispielsweise der Habichtswald und das Fuldatal, der Kellerwald und das Schwalm-Knüllgebiet. Im Norden des Berglands liegt der Naturpark Habichtswald und im Nordosten das Fuldatal, dass sich genau genommen von Fulda bis zur Stadt Kassel zieht. Im Südosten des Gebiets findet sich die Ferienlandschaft Schwalm-Knüllgebiet. Seinen Namen verdankt es dem Fluss Schwalm und dem Knüllgebirge. In dieser Gegend wird Hessisches Brauchtum sehr gepflegt. Beispielhaft ist wohl die sogenannte „Schwälmer Tracht”, die als Vorbild für das Rotkäppchen im gleichnamigen Märchen der Gebrüder Grimm diente. Eines der waldreichsten Gegenden in Deutschland ist der im Westen anschließende Kellerwald. Das Wandern macht vor allem wegen der alten Eichen- und Buchbestände Spaß. Im Habichtswald hingegen finden sich vor allem Eichen, Fichten, Buchen, Lärchen sowie sehr saubere und klare Gewässer. Besonders markant ist die Gegend durch ihre kegelförmigen Berge. Zwei Flüsse treffen sich im „Fuldatal”, südlich von Kassel. Es sind die Fulda und die Eder, die besonders Angler wegen ihres Fischreichtums lieben. Den angeblich trockensten Wein und das wohl nördlichste Weinanbaugebiet „Böddiger Berg” finden sich im Edertal, in der Nähe der 3-Burgen-Stadt Felsberg. Der Fachwerkbau ist einer der am häufigsten anzutreffenden alten Hausbauweisen in dieser Gegend. Eins der schönsten Rathäuser in diesem Stil ist wohl in Melsungen zu finden.

 
   


Bildquelle:
Das Bild (oben links) Hoher Habichtswald stammt aus aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz
für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist
J. Braukmann Milseburg.

 

 
© 2019 Gerd Greskamp | Zertifizierter Bildungsträger für nachhaltige Entwicklung | Impressum | Datenschutz